Produktberatung: 0 82 33 / 23 40 50

Swipe to the left

Produktübersicht – hochdämmende Mauersteine

18.10.2013

Obwohl Mauersteine mit beachtlich niedrigen Lambda-Werten an Tragfähigkeit einbüßen und auch schlechte Schalldämmwerte aufweisen, werden immer mehr Hochlochziegel angeboten, die sich auch für mehrstöckige Gebäude, für den Keller und für den Gewerbebau eignen.

Produktübersicht – hochdämmende Mauersteine Roman Milert / iStock / Thinkstock

Produktübersicht – hochdämmende Mauersteine

Der Trend zu Mauersteinen mit immer niedrigerer Wärmeleitfähigkeit scheint anzuhalten. Dachte man vor kurzem, bei Lambda 0,09 sei die Sohle erreicht, geht es jetzt auf 0,08, 0,07, und sogar 0,06, was schon beinahe einer reinen Wärmedämmung entspricht. Dass diese Steine dann an Tragfähigkeit einbüßen und auch schlechte Schalldämmwerte aufweisen, was sie für den Geschosswohnungsbau disqualifiziert, liegt auf der Hand. Doch werden auch immer mehr Hochlochziegel mit beachtlich niedrigen Lambda-Werten angeboten, die sich auch für mehrstöckige Gebäude, für den Keller und für den Gewerbebau eignen. Im Folgenden geben wir eine kleine Übersicht über das rege Treiben bei den Produkten im niedrigen Lambda-Bereich, quer durch verschiedene Steinmaterialien.

Hochdämmende Steine

Tabelle: Steine mit meist geringen Festigkeiten für den Einfamilienhausbau


Steinfestigkeit [N/mm²] Rohdichte Lambda [W/(mK)] Wanddicke Gedämmt
Hochlochziegel HLz 10 0,7 0,09 36,5 x
8 0,7 0,09 42,5 x
6 0,65 0,09 36,5 x
6 0,6 0,09 36,5 -
10 0,65 0,08 42,5 x
6 0,7 0,08 36,5 x
6 0,6 0,08 42,5 -
6 0,6 0,07 42,5 x
4 0,6 0,07 42,5 x
Porenbetonsteine PP 2 0,35 0,09 36,5 -
2 0,35 0,08 42,5 -
1,6 0,25 0,07 42,5 -
Leichtbetonsteine Hbl, Hbn 4 0,5 0,09 42,5 x
4 0,5 0,08 42,5 x
2 0,4 0,07 42,5 x
1,6 0,35 0,65 42,5 x
1,6 0,35 0,06 36,5 x
Kombinierte Steine KS + PB 12 1,4 0,095 36,5 x
PP + PB 2 0,35 0,068 40 x

Beachten Sie:
Die angeführten Steine gibt es meist auch in kleineren oder größeren Steinformaten bzw. Wanddicken.

Dämmsteine für Geschosswohnungsbau und Gewerbebau

Für den Geschosswohnungsbau, den Keller oder den Gewerbebau muss der verwendete Mauerstein eine ausreichende Steinfestigkeit aufweisen. Aus dieser Festigkeit und dem verwendeten Mörtel leitet sich der für die Mauerwerksbemessung wichtige Grundwert der zulässigen Druckspannung ab: Sigma 0. Die Sigma-0-Werte ergeben sich aus der Tabelle 4 der DIN 1053 – Teil 1 oder aus der Zulassung der Hersteller.

Tabelle: Grundwerte der zulässigen Druckspannung für die Mauerwerksbemessung


Steinfestigkeit [N/mm²] Rohdichte Lambda [W/(mK)] Wanddicke cm Gedämmt Druckspannung Sigma 0 [MN/mm²]
Hochlochziegel HLz 12 0,9 0,24 36,5 - 1,6
8 0,75 0,16 36,5 - 1,6
10 0,85 0,11 30 x 1,3
12 0,9 0,10 42,5 x 1,9
10 0,75 0,10 36,5 x 1,4
8 0,7 0,09 42,5 x 1,2
Porenbeton PP 4 0,6 0,16 36,5 - 1,1

Hochdämmende Mauersteine finden Sie in SIRADOS-Gewerk „1012 Mauerarbeiten“ in folgenden Titeln:

  • 1012006 – Außenwand, Hochlochziegel
  • 1012007 – Außenwand, Hochlochziegel gedämmt
  • 1012010 – Außenwand, Leichtbetonsteine
  • 1012011 – Außenwand, Leichtbetonsteine gedämmt
  • 1012012 – Außenwand, Porenbetonsteine
  • 1012013 – Außenwand, kombinierte Steine