Produktberatung: 0 82 33 / 23 40 50

Swipe to the left

Bestimmung der Verfleckungsneigung von Natursteinen: Mit neuer „SCM Staincheck Method“ messbar!

17.06.2016

Die SCM Staincheck Methode, mit Messungen über das gesamte Spektrum des L-A-B Farbraums, wurde entwickelt, um Verfleckungsverhalten von Naturstein objektiv messbar zu machen. Dadurch können künftig präventive Schutzmaßnahmen optimal auf die jeweiligen Natursteinsorten abgestimmt werden.

Bestimmung der Verfleckungsneigung von Natursteinen: Mit neuer „SCM Staincheck Method“ messbar! FILA surface care solutions / San Martino di Lupari / Italien


Natursteine verfügen über ein unterschiedlich ausgeprägtes Kapillarsystem, das sich zwar positiv auf die Klimaregulierung in Innenräumen auswirkt, jedoch den Schmutzeintrag und somit die Verfleckungsneigung begünstigt. Bislang gab es hierzu keine detaillierten Angaben. Im Mai 2013 erschien zwar die EN 16301 „Prüfverfahren für Naturstein – Bestimmung der Empfindlichkeit gegen unbeabsichtigte Fleckenbildung“, doch dies ist ein subjektives Verfahren, bei dem das Verfleckungsverhalten von drei Testpersonen lediglich mit dem bloßen Auge beurteilt wird. Hierbei sollte man bedenken, dass jeder Mensch über ein individuelles Farbempfinden verfügt, das weit gespreizt ist und bis zur Farbblindheit reicht. Somit kann ein derartiges Prüfverfahren keine quantifizierbaren Ergebnisse liefern.

Neue Methode liefert messbare Ergebnisse

Nun wurde erstmals von der Initiative steinkultur.eu in Verbindung mit dem italienischen Forschungs- und Entwicklungslabor von FILA surface care solutions in San Martino di Lupari, eine Methode entwickelt, um das Verfleckungsverhalten von Naturstein objektiv messbar zu machen. Es handelt sich hierbei um die SCM Staincheck Method. Bei dem Verfahren kommt ein Colormeter zum Einsatz, das im Vergleich zum menschlichen Auge über ein 10-fach höheres Auflösungsvermögen verfügt und messbare Ergebnisse liefert. Die Messungen erfolgen über das gesamte Spektrum des L-A-B Farbraums. Dadurch werden bereits geringste farbliche Veränderungen messbar, noch bevor das menschliche Auge in der Lage ist, sie überhaupt zu erfassen. Durch Kenntnis dieser Gegebenheiten können künftig präventive Schutzmaßnahmen optimal auf die jeweiligen Natursteinsorten abgestimmt werden.

Autor: Dipl.-Ing.(FH) Detlev Hill
steinkultur.eu

Messreihe Staincheck Method

Beispielpositionen:


E KG Von Mittel Bis Zeit
Terrassenpl. fr. Format, Rhein. Basaltlava m2 529 129,00 159,00 184,00 1,300

Terrassenbelag aus Naturstein, in freien Formaten, Kanten gefast und gesägt, im Kiesbett mit offener Fuge.
Untergrund : tragfähiges Kiesbett
Kantenlänge : 30 – 60 cm, nach Vorgabe AG
Plattendicke : 3 cm
Gesteinsbearbeitung : Oberfläche gesägt
Sorte : Rheinische Basaltlava
Gesteinsart : Tephrit
Farbe : grau
Herkunft : Raum Mendig-Mayen, Rheinland-Pfalz, Deutschland


E KG Von Mittel Bis Zeit
Wandbelag, i, Granit, R. Balmoral 30,5/30,5/1 m2 345 95,60 107,20 118,30 1,100

Wandbelag aus Naturstein im Innenbereich, Kanten gefast, im Dünnbett.
Untergrund : …..
Handelsname : Balmoral Red (fine grained)
Petrographische Familie : Granit
Typische Farbe : rot
Herkunftsort : Taivassalo, Finnland
Gesteinsbearbeitung : Oberfläche poliert
Plattendicke : 1,0 cm, kalibriert
Verlegeart : Kreuzfuge
Plattengröße : 30,5/30,5 cm, kalibriert


E KG Von Mittel Bis Zeit
Fassadenbekl, hinterl, Granit, Fuge offen m2 335 256,40 285,00 321,20 2,500

Fassadenbekleidung aus Naturwerksteinplatten, Kanten gesägt, mit offenen Fugen, mittels Mörtelankern aus nicht rostendem Stahl auf tragendem Untergrund befestigen, einschl. aller erforderlichen Trag- und Halteanker sowie Lochbohrungen und Gleithülsen, einschl. Montage flächig dicht gestoßener, nicht brennbarer Wärmedämmplatten.
Untergrund : …..
Fugenbreite : …..
Untergrund : …..
Fugenbreite : …..
Handelsname : …..
Gesteinsart : Granit
Herkunft : …..
Farbe : …..
Oberfläche : …..
Plattengröße : ….. x ….. cm
Plattendicke : 3 cm


E KG Von Mittel Bis Zeit
Tritt-/Setzstufe, ger, Granit, N.Impala, 3/3 m2 352 135,00 151,00 172,00 1,100

Treppenbelag als Tritt- und Setzstufen aus großformatigen Platten, für geradläufige Treppe mit Unterschneidung.
Vorderkanten gefast und geschliffen, im Dickbett, Außenbereich.
Treppenbreiten über 1,50 m sind im Verhältnis 1:1 oder 1/3:2/3 zu teilen.
Untergrund : Beton
Auftrittbreite : bis 30 cm
Steigungshöhe : bis 19 cm
Unterschneidung : ca. 2 cm
Handelsname : Nero Impala Medium
Petrographische Familie : Gabbro
Typische Farbe : anthrazit
Herkunftsort : Bosspruit, Rustenburg, Südafrika
Trittstufendicke : 3 cm, Oberfläche beflammt
Setzstufendicke : 3 cm, Oberfläche poliert
Treppenbreite : …..


E KG Von Mittel Bis Zeit
Fensterbank, auß, Hartgest, Rosa Beta, d=3cm m2 334 168,00 193,00 218,00 1,600

Fensterbank aus Naturstein im Außenbereich im Mörtelbett, Vorderkante und beide Köpfe auf einer Länge von ca. 5 cm gefast und poliert; einschl. unterseitiger Wasserrille, maximale Werkstücklängen 1,50 m, größere Werkstücke mehrteilig herstellen, inkl. fachgerechter Abdichtung.
Untergrund : Mauerwerk oder Be¬ton
Plattendicke : 3 cm
Handelsname : Rosa Beta
Petrographische Familie : Quarzmonzonit
Typische Farbe : rosa
Herkunftsort : Sassari, Sardinien, Italien
Gesteinsbearbeitung : Oberfläche poliert